BVB 09

Borussia Dortmund
vs.
Real Madrid 1:3

Real Madrid

schwatzgelb.de
Desperados
The Unity
www.die-kirsche.com
maps.google.de
UEFA
fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
realtotal.de
Deutschsprachige Real-Madrid Site aus der Schweiz
Real Madrid Blog English
Letztes Spiel: Hamburger SV vs. Borussia Dortmund 25.09.2015, Westfalenstadion, UEFA Champions League
Nächstes Spiel:  FC Zons vs. SG Unterrath

Ticket
65849 Zuschauer

Borussia Dortmund und Real Madrid als alte Bekannte zu bezeichnen, ist fast eine Untertreibung. Das erste Mal spielten die Clubs 1998 im Rahmen der Champions League gegeneinander - in Erinnerung Westfalenstadion geblieben hauptsächlich wegen eines umgerissenen Tors beim Spiel in Madrid. 2003 begnete man sich erneut, aber so richtig los ging es mit der Saison 2012/13, in der es gleich vier Spiele gegeneinander gab - in der Gruppenphase und im Halbfinale. 2013/14 traf man im Viertelfinale aufeinander und jetzt begegnen sich die Clubs zum zweiten Mal in Folge in der Gruppenphase. Gejubelt haben dürfte niemand bei diesem Los, auch nicht bei den Königlichen, die nach sechs Spielen im Westfalenstadion bei je drei Unentschieden und Niederlagen in Dortmund ohne Pflichtspielsieg sind. Dabei würden es die Gastgeber natürlich gerne belassen, und nach einer Niederlage in London bei den Tottenham Hotspurs stünde der BVB auch schon ein wenig mit dem Rücken zur Wand, sollte man sich heute die erste Niederlage gegen Real erlauben.

Der BVB zeigt wenig Respekt vor den Königlichen und versucht sein Glück in der Offensive, was sich fast schnell rächt, doch Real zeigt sich im Angriffsspiel ungewöhnlich unkonzentriert und scheitert Westfalenstadion zweimal an Roman Bürki im BVB-Tor, bevor es dann nach 18 Minuten "endlich" 0:1 heißt, als Christian Bale im Strafraum frei angespielt wird und das Leder im Tor unterbringt. Zur Halbzeit könnte die Partie schon entschieden sein, aber das 0:2 fällt erst in der 50. Minute, als Christiano Ronaldo im Strafraum nicht angegriffen wird und keine Mühe hat abzuschließen. Fast im Gegenzug sind die Hausherren dann aber wieder im Spiel, denn Pierre-Emerick Aubameyang markiert den Anschlusstreffer und es folgt die beste Phase von Borussia Dortmund, in der man vehement auf den Ausgleich drückt, in der 79. Minute aber durch Ronaldos zweiten Treffer - diesmal sieht Bürki bei dem aus spitzen Winkel erzielten Treffer unglücklich aus - das Tor zum 1:3 Endstand kassiert.

Die Real-Kicker bekommen das erste Pfeifkonzert bereits vor Anpfiff zu hören, als sie die Platzwahl für sich entscheiden und den BVB in der ersten Hälfte auf die Südtribüne spielen lassen, was in Westfalenstadion Dortmund gemeinhin als schlechtes Omen angesehen wird. Die heimischen Fans feuern danach ihr Team recht durchgängig an - Aufregung gibt es noch einmal, als man nach einem Handspiel von Ramos Elfmeter fordert, Schiedsrichter Björn Kuipers jedoch trotz recht hohem Arm des Madrilenen keine unnatürliche Haltung diagnostiziert. In der zweiten Hälfte präsentiert man noch hochaktuelle Trasnparente, mit denen man die am heutigen Tag bekannt gewordene Ansetzung eines Freundschaftsspiels einer gemeinsamen Mannschaft von Borussia Dortmund und Revierrivalen Schalke 04 gegen die polnische Nationalmannschaft für 2018 kommentiert - natürlich nicht gerade positiv, was etwas ist, womit man sich dann doch auch einmal mit den Anhängern der Königsblauen einig sein dürfte.


Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links