Alemannia Straß

Alemannia Straß
vs.
GFC Düren 99 2:1

GFC Düren 99

maps.google.de
facebook



fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
wikipedia
facebook



Letztes Spiel: Borussia Dortmund vs. Eintracht Frankfurt 17.04.2016, Sportplatz Straß, Landesliga Mittelrhein 2
Nächstes Spiel:  AS Monaco vs. Borussia Dortmund

150 Zuschauer

Der SV Alemannia Straß ist zur laufenden Spielzeit erstmalig in seiner Vereinsgeschichte in die Landesliga aufgestiegen und hat damit exakt eine Dekade nach dem ersten Aufstieg in die Bezirksliga den nächsten Schritt nach oben gemacht. Der kam völlig unerwartet, nachdem man am Ende der Vorrunde der letzten Spielzeit schon Sportplatz Straß abgeschlagen war und auch das Saisonziel Platz 5 in weite Ferne gerückt war. Dann aber zog der Kaller SC zurück und brachte die Alemannia näher an die Tabellenspitze, die im Gegensatz zu den vor ihr stehenden Teams bereits zweimal gegen den Ex-Verbandsligisten verloren hatte. Schwächen der Ligafavoriten wie GKSC Hürth, Schwarz-Weiß Düren, FC Rheinsüd Köln oder der FC Germania Lich-Steinstraß brachten Alemannia Straß, das seinerseits mit einer Frühjahresbilanz von zehn Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen marschierte, in die nächsthöhere Liga. Aktuell liegt die Alemannia auf einem einstelligen Tabellenplatz und befinden sich somit in solidem Fahrwasser, wenn es heute in das als Derby empfundene Spiel gegen den Gürzenicher FC 99 Düren geht, einen Fusionsclub, in den unter anderem der Traditionsverein GFC Düren 09 aufgegangen ist. Der Club aus der Nachbarstadt von Straß, das selbst zur Gemeinde Hürtgenwald gehört, belebt ebenfalls einen Platz im Mittelfeld und steht zwei Zähler hinter der Alemannia, so dass es heute zwar um Prestige geht, die Partie aber wenig mit Ab- und Aufstieg aus der Spielklasse zu tun hat.

Im ersten Halbzeit steht die Partie im Zeichen der technisch versierten Gäste, die im Mittelfeld ein deutliches Übergewicht haben und mit der deutlich besseren Spielanlage immer wieder für Gefahr Sportplatz Straß sorgen, ohne jedoch ihre Chancen allzu konsequent zu Ende zu spielen. So steht es lange torlos remis und es deutet bereits viel darauf hin, dass es auch einem 0:0-Pausenstand in die Kabinen gehen wird, aber in der 38. Minute geht man schließlich doch noch in Führung, als Maximilan Weinberger einen Foulelfmeter für die Gäste im Tor von Straß unterbringt. Im zweiten Abschnitt ist Alemannia Straß phasenweise die bessere Mannschaft und versucht, mit schnellem Spiel Druck zu machen, doch der GFC bringt das Spiel wieder unter Kontrolle und es scheint ein wenig die Luft raus zu sein, als schließlich ein Doppelschlag durch Tim Weigang und Thomas Betzer innerhalb von nur zwei Minuten für eine späte Wende sorgt. Am Ende gewinnt die Mannschaft die Partie mit 2:1, die über weite Strecken allzu deutlich im Schatten ihres Gegners gestanden hat - allerdings haben sich die Gürzenicher selbst zuzuschreiben, dass sie bei ihrem Vorsprung bei einigen klaren Konterchancen kein Tor zur Absicherung der Führung hatten markieren können.

Bei Straß handelt es sich um einen Stadtteil der weitgestreuten Gemeinde Hürtgenwald im Kreis Düren, die zum 1. Juli 1969 durch den freiwilligen Zusammenschluss von Straß mit den benachbarten Ansiedlungen Bergstein, Gey, Großhau, Hürtgen und Kleinhau entstanden ist und 1972 noch um Vossenack erweitert wurde. Das Sportplatz Straß Dorf grenzt mit seinen knapp 700 Einwohnern zwar nicht direkt an Düren, aber die Kreisstadt ist nur ein paar Kilometer von Straß entfernt, so dass die Alemannen das Spiel wie erwähnt als Derby ansehen ebenso wie die Begegnungen gegen den zweiten Dürener Ligakonkurrenten FC Niederau, wobei man in der laufenden Spielzeit sämtliche vier dieser Derbies für sich entscheiden konnte. In Straß wird auf einem nicht wirklich ausgebauten Naturrasenplatz gespielt, wobei man immerhin ein paar Sitzplätze in Form von Bänken direkt am Stankett einer Längsseite geschaffen hat. Dazu ist auf der Geraden im Eingangsbereich ein kleiner Holzverschlag errichtet, in dem ein Verkaufsstand untergebracht ist, an dem Getränke und Bratwürste erworben werden können. Zusätzlich ist in einem Hintertorbereich noch ein Gebäude untergebracht, in dem das Vereinsheim der Alemannia Straß zu finden ist. Dies ergibt insgesamt einen Sportplatz, der recht unspektakulär ist, aber durchaus ein wenig Charme versprüht - ein Dorfplatz im besten Sinne des Wortes halt.

Sportplatz Straß

Sportplatz Straß


Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links