SC Freiburg

SC Freiburg
vs.
Borussia Dortmund 0:0

BVB 09

maps.google.de
SC Fans
Natural Born Ultras
wikipedia
facebook
fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
schwatzgelb.de
Desperados
The Unity
www.die-kirsche.com

Letztes Spiel: Concordia Oidtweiler vs. SC Kellersberg 09.09.2016, Dreisamstadion, Bundesliga
Nächstes Spiel: FV Eschweiler vs. SF Dorff

Ticket
25000 Zuschauer

Der Dritte der letzten Bundesligaspielzeit - Borussia Dortmund - reist am heutigen dritten Bundesligaspieltag in den Breisgau, um sich dort mit dem Siebten des Vorjahres, dem SC Freiburg, Dreisamstadion zu messen. Nach Punkten war der Abstand freilich deutlich - 16 Punkte betrug da der Vorsprung der Borussen - und in der aktuellen Spielzeit rechnen viele damit, dass die Abstände größer werden, denn die Freiburger orientieren sich wohl doch wieder eher nach unten als um die internationalen Spiele mitzukämpfen, und der BVB würde sich in der Rolle von Bayern-Verfolger Nummer 1 gefallen. Noch besser gefällt den Westfalen die aktuelle Rolle als von-Bayern-Verfolgter Nummer 1, denn die Borussen liegen nach zwei Siegen über Wolfsburg und Hertha an der Tabellenspitze und wollen, dass das auch so bleibt. Dafür scheint der SC Freiburg eine lohnende Adresse zu sein, denn gegen diesen Gegner haben die Schwarz-Gelben die letzten zwölf Begegnungen gewonnen...

Seit dem 8.5.2010 hat der SC Freiburg keine Punkte mehr gegen Borussia Dortmund geholt, und in Dreisamstadion der aktuellen Spielzeit versuchen die Gastgeber, dem abzuhelfen, indem sie im Stile einer Auswärtsmannschaft auftreten und kompakt verteidigen. Fast geht das besser los, als es selbst die kühnsten Freiburg-Fans erhofft haben, denn Tim Kleindienst taucht nach sechs Minuten völlig frei vor Dortmunds Torhüter Roman Bürki auf, der jedoch das - aus der Sicht der Gäste - Schlimmste verhindern kann. Der Rest der Partie besteht im Wesentlichen darin, dass sich Borussia Dortmund den Ball quer um den Freiburger Strafraum spielt, an dem zehn Feldspieler verteidigen bzw. ab der 29. Spielminute neun, nachdem Yavel Ravet nach grobem Foulspiel (und Videobeweis) vom Platz gestellt wird, aber nur allzuselten zum Abschluss kommt, während die Hausherren so gut wie gar nichts nach vorne versuchen. Ein typisches 0:0-Spiel also, und dabei bleibt es dann auch, so dass die Freiburger erstmalig seit langer Zeit einen Punkt gegen den heutigen Gegner gewinnen.

Auf BVB-Seite singt man sich schon lange vor der Partie ein, und es deutet einiges darauf hin, dass es heute im Gästeblock - wie immer sind zahlreiche weitere BVB-Farben auf den Längsseiten Dreisamstadion zu sehen - eine gute Mitmachquote geben wird. Bei den Heimfans sind nach und nach immer mehr weiße und rote Schwenkfahnen auszumachen, die dann zum Intro mit "FORZA SCF!" in Einzelbuchstaben, einem Vereinszeichen und mehr zu einer kleinen Choreo werden, während das unsägliche "Immer wieder Freiburg" aus den Boxen dröhnt, das klingt, als wäre es von einem Grundschulkind getextet worden. In der Folge ist vor allem der Gästeanhang aktiv, auch auf den Sitzplätzen, wo durchgehend gestanden wird. Die Mitmachquote lässt dann in der zweiten Hälfte freilich etwas nach, als sich abzeichnet, dass heute auch die Überzahl nicht für einen Torerfolg des BVB sorgen dürfte. Zwischendurch liefern die Heimfans noch mit Spruchbändern: "Unser Problem mit Euch: Daran können wir uns absolut nicht erinnern!" noch einen Insider ab - die Niederlagenserie gegen Borussia Dortmund dürfte damit ja eher nicht gemeint sein.

Dreisamstadion
f

Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links