Phönix Halver

Phönix Halver
vs.
TuS Deuz 5:2

TuS Deuz

maps.google.de
facebook



fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
facebook



Letztes Spiel: SC Unterbach vs. Düsseldorfer SC 99 II 05.06.2016, Franz-Dobrikat-Sportplatz, Aufstiegsspiel zur Bezirksliga
Nächstes Spiel:  FC Wanderslust Süsterseel vs. SV 1910 Brachelen

1000 Zuschauer

Der SV Phönix Halver ist ein aufstebender Verein, für den der Fußballkreis Lüdenscheid möglichweise zu klein geworden ist. Der Club, der noch in der Spielzeit 2012/13 in der Kreisliga C kickte, hat in der laufenden Franz-Dobrikat-Sportplatz Spielzeit die Kreisliga A souverän gewonnen und möchte jetzt in der Bezirksliga sein Glück suchen. "Möchte" muss man deshalb noch sagen, weil Lüdenscheid aufgrund der niedrigen Zahl an Mitgliedsvereinen im Fußballkreis keinen direkten Aufsteiger hat und man sich jetzt deshalb gegen den zweiten des Kreises Siegen-Wittgenstein durchsetzen muss, der mit deutlich mehr Verbänden 1,5 Aufsteiger zugesprochen bekommen hat. Im Hinspiel ist es nicht so richtig gelaufen für den SV, der mit einer 0:1-Niederlag aus Netphen, dessen Stadtteil Deuz ist, nach Hause zurückgekeht ist, aber man will seinem Vereinsnamen Ehre machen und wie ein Phönix aus der Asche aufsteigen, zumal der Rückstand ja nicht ganz so aussichtslos zu sein scheint.

Der Rückstand wird freilich zunächst einmal größer, denn nicht der SV Phönix Halver ist es, der den ersten Treffer der Spiels erzielt, sondern Mike Brado trifft nach einer Viertelstunde mit einem Gewaltschuss aus gut 30 Metern ins Tor der Hausherren und verdoppelt so die Führung des TUS Deuz und drei Minuten später Franz-Dobrikat-Sportplatz steht es fast 0:2, doch die Latte rettet für die Hausherren. Die suchen ihr Glück in der Flucht nach vorne und kommen durch Damiano Intravaia zum Ausgleich, der bis zur Halbzeitpause Bestand hat. Innerhalb weniger Minuten sorgen dann Özgür Muti und Yusuf Cilingir für die Wende und bringen Halver mit 3:1 in Führung, was zu diesem Zeitpunkt recht glücklich ist, aber aufgrund der sehr dekonstruktiven Spielweise der tie stehenden Gäste auch nicht ganz unverdient, hat sich Deuz doch ein wenig zu sehr auf der knappen Gesamtführung ausgeruht. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss steht es dann sogar 5:1, nachdem Murat Yoroulmaz für Halver trifft und Intravaia mit seinem zweiten Treffer die Torschützenliste für die Hausherren abschließt, der folgende Elmetertreffer von Daniel Feuering zum 5:2 kommt in der 83. Minute zu spät, um nochmal eine Wende einzuleiten.

Der Franz-Dobrikat-Sportplatz ist vor sieben Jahren mit einem neuen Kunstrasenplatz ausgestattet worden und kommt mit einer Laufbahn daher, die für eine gewisses Weitläufigkeit sorgt. Größeren Ausbau gibt es nicht, Franz-Dobrikat-Sportplatz aber man hofft, dass man das Skelett einer Tribüne, das auf der einen Längsseite zu finden ist, demnächst wieder in Funktion setzen und so überdachte Sitzplätze anbieten kann. Sehr eilig scheint man es mit der Sanierung der Tribüne freilich nicht zu haben, denn dieser Stand geht noch auf die Zeiten als Aschenplatz zurück - 2008 wurde die Tribüne durch Vandalismus beschädigt, die sich mit der Motorsäge daran zu schaffen gemacht hatten und 2011 hieß es schon bei der Einweihung des Kunstrasens, dass man das Bauwerk baldmöglichst wieder nutzen wolle - die Pläne, lokale Handwerker zu gewinnen, die die Sanierung kostenlos durchführen und danach in Form von Bandenwerbung am Sportplatz entlohnt werden, scheinen jedenfalls bei den angesprochenen Handwerkern - wenn man sie denn angesprochen hat - keine Gegenliebe gefunden zu haben.

Franz-Dobrikat-Sportplatz

Franz-Dobrikat-Sportplatz


Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links